Drei Arten von Schrift

Ich freue mich, dass du mit mir eine virtuelle Reise nach Georgien unternehmen möchtest. Wein ist ganz gut (Ja, “IN VINO VERITAS!“ ist ein fantastischer Satz), aber auch das Thema des heutigen Blogposts ist sehr interessiert - das georgische Alphabet!

Georgisch, wie eine Sprache, besitzt als Kultur- und Literatursprache eine sehr lange Tradition. Der erste literarische Text stammt aus dem 5. Jahrhundert, aber wenn du einmal Georgisch lernst und diesen Text liest ("Das Martyrium der Heiligen Schuschanik"), wirst du definitiv denken, dass die literarische Tradition viel länger ist, als es scheint. 

Georgische Schrift ist einer der ältesten osteuropäischen Schriften. Es ist noch unklar, wann und von wem genau das georgische Alphabet geschaffen wurde. Ich denke jedoch, dass du dich viel mehr für die Geschichte der Alphabetentwicklung und ihre drei Arten interessieren wirst. 

Erste Art ist der Mrgwlowani-Schrift (Asomtawruli). Ich werde gerne dir zeigen, wie es aussieht. Mal sehen, wie wir unser Lieblingswort "GAMARJOBA" mit Mrgwlowani schreiben.

Gamarjoba


Ach so, Es ist ein Trend, mit diesem Schrift Tätowierungen zu machen. Vielleicht kannst du es auch versuchen. Das wäre exotisch und interessant für fremde Leute, die nichts über das georgische Alphabet wissen. Sie werden dich unbedingt fragen: "Welche Sprache ist das?" und du wirst eine Antwort auf diese Frage haben.

Der nächste Schritt in der Entwicklung des georgischen Alphabets war die Kutchovani-Schrift (Nuscha-chutsuri, Nuschuri). Jedes Mal wenn ich denke, dass ich diese Art von Alphabet gelernt habe, irre ich mich, weil ich von Mal zu Mal vergesse und immer wieder lerne. Ich nenne diesen Prozess “eine unendliche Liebesgeschichte“ zwischen mir und Nuschuri. 


Was ist das? Was steht da geschrieben? Beeil dich nicht, ich werde dir antworten - so klingt es auf georgisch "GEORGIEN" – S A K A R T V E L O! Wenn du es ohne Fehler schreibst, bist du ein Held!


Heute verwenden wir die letzte Art der georgischen Schrift, die Mchedruli-Schrift, aber mit einigen Änderungen. Jetzt haben wir 33 (Früher war es 38) Buchstaben. Diese unterteilen sich in 28 Konsonanten und 5 Vokale.




Seit 2016 zählen die drei Varianten der georgischen Schrift zum UNESCO Weltkulturerbe Georgien. Auch dieses video könnte dir sehr viel spaß machen, weil es ganz kreativ gemacht ist.

Mrgwlowani, Nuschuri und Mchedruli haben ihre eigene Geschichte. Ich habe versucht, dich nicht zu langweilen und als Philologin nicht jeden Aspekt über unser Alphabet zu sprechen.

Für Georgier war Schreibkultur immer die Priorität. Ich habe viele Gründe zu sagen, dass unsere Arten von Schrifts sehr schön und außergewöhnlich sind. Wenn du nichts dagegen hast, gebe ich dir eine Hausaufgabe - lerne bitte deinen Namen mit georgischen Buchstaben (Am Anfang wäre Mchedruli besser und einfacher) zu schreiben. Vielleicht das wäre freudig für dich und sehr interessant.

Was gibt es noch zu sagen? Warte und mal sehen, was als nächstes in unserer virtuellen Reise in Georgien zu wissen ist.